Cashewkerne: Leckere Knabberei mit vielen gesundheitlichen Vorteilen

Wer kennt sie nicht, die leckeren Cashewkerne, die man gerne als Snack zwischendurch oder als Zutat in verschiedenen Gerichten verwendet? Doch neben ihrem köstlichen Geschmack haben sie auch viele gesundheitliche Vorteile zu bieten. In diesem Artikel erfährst du mehr über die gesundheitlichen Vorteile von Cashewkernen und wie gesund sind Cashewkerne wirklich.

Warum sind Cashewkerne so gesund?

Cashewkerne sind nicht nur lecker, sondern auch sehr gesund. Sie enthalten viele wichtige Nährstoffe und Vitamine, die für den Körper wichtig sind. Außerdem sind sie reich an ungesättigten Fettsäuren, die dazu beitragen können, das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu reduzieren.

Des Weiteren enthalten Cashewkerne auch eine gute Menge an Ballaststoffen, die die Verdauung unterstützen und für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl sorgen. Somit sind sie auch eine ideale Knabberei für alle, die auf ihre Figur achten möchten.

Nährstoffe und Vitamine in Cashewkernen

Cashewkerne sind eine hervorragende Quelle für verschiedene Vitamine und Mineralstoffe. Dazu gehören unter anderem Vitamin B1, B6 und E, Magnesium, Eisen, Zink und Kupfer. Besonders hervorzuheben ist der hohe Gehalt an Magnesium, das unter anderem für die Muskelfunktion und den Energiestoffwechsel wichtig ist.

Die in Cashewkernen enthaltenen ungesättigten Fettsäuren tragen dazu bei, den Cholesterinspiegel im Gleichgewicht zu halten und können somit das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen reduzieren. Zudem sind sie reich an Antioxidantien, die freie Radikale im Körper bekämpfen und somit vor Zellschäden schützen können.

Leckere Rezeptideen mit Cashewkernen

Die leckeren Cashewkerne lassen sich vielseitig in der Küche verwenden. Ob als Snack zwischendurch, in Salaten, als Zutat in asiatischen Gerichten oder in süßen Speisen – sie verleihen jedem Gericht das gewisse Etwas.

Eine besonders leckere Idee ist zum Beispiel ein Cashew-Hähnchen mit Gemüse, bei dem die Kerne zusammen mit Hähnchenbrust, Paprika, Zucchini und einer leckeren Soße gebraten werden. Auch in einem asiatischen Nudelsalat oder in einer Gemüsepfanne mit Reis schmecken sie hervorragend. Für Naschkatzen eignen sich Cashewkerne auch hervorragend als Zutat in Kuchen, Müsliriegeln oder Schokolade.

Tipps zum Kauf und zur Lagerung von Cashewkernen

Beim Kauf von Cashewkernen solltest du darauf achten, dass sie möglichst ungesalzen und ungeröstet sind, um in den vollen Genuss ihrer gesundheitlichen Vorteile zu kommen. Du kannst sie in der Regel in gut sortierten Supermärkten, im Bioladen oder auch online kaufen.

Zur Lagerung empfiehlt es sich, die Cashewkerne in einem luftdichten Behälter aufzubewahren, um sie vor Feuchtigkeit und Licht zu schützen. So bleiben sie lange frisch und behalten ihre wertvollen Nährstoffe. An einem kühlen, trockenen und dunklen Ort gelagert, sind sie mehrere Monate haltbar.

Also, worauf wartest du noch? Integriere Cashewkerne in deine Ernährung und genieße ihre leckeren und gesundheitlichen Vorteile!